DIPAT Wissen

Zusatzinformationen zur selbstbestimmten Vorsorge

Erfahren Sie Wissenswertes zu den Themen Patientenverfügung & Recht, Pflege & Betreuung sowie medizinische Hintergründe. Wählen Sie ein Fachgebiet aus oder scollen Sie durch alle Artikel.

In unserer Rubrik Vorsorge finden Sie zudem umfassende Informationen zu Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Sorgerechtsverfügung, Organspende sowie Sterbehilfe.

Ich möchte mich informieren über

Sie möchten einen Angehörigen oder Freund zu Hause pflegen? Hier erfahren Sie, was Pflegegrade sind, welche es gibt, wie das Antragsverfahren abläuft und welche finanziellen und anderen Hilfen Sie in Anspruch nehmen können.

Wach und doch im Koma? Was ist Wachkoma überhaupt? Welche Ursachen führen zu einem Wachkoma und welche Symptome sind typisch? Was spüren Wachkoma-Patienten noch? Welche Lebenserwartung haben sie? Können Wachkoma-Patienten wieder aufwachen? Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema:

| 6 min Lesedauer

Ob man sich mit der Erstellung einer Patientenverfügung, dem Advanced Care Planning oder der aktuellen Debatte um Sterbehilfe in Deutschland auseinandersetzt: Wer sich mit dem Lebensende beschäftigt, stößt unweigerlich auf den Begriff Palliativmedizin. Aber was genau hat es damit auf sich?

Letzte Beiträge

Sie möchten einen Angehörigen oder Freund zu Hause pflegen? Hier erfahren Sie, was Pflegegrade sind, welche es gibt, wie das Antragsverfahren abläuft und welche finanziellen und anderen Hilfen Sie in Anspruch nehmen können.

| 3 min Lesedauer

Mit großer Mehrheit hat der Bundestag heute das neue Hospiz- und Palliativgesetz verabschiedet. Dieses beinhaltet Neuregelungen für die Versorgung am Lebensende – sowohl in der ambulanten Pflege zuhause als auch in der stationären Betreuung in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Hospizen. In Kraft treten soll das Gesetz zum neuen Jahr.

| 7 min Lesedauer

In der aktuellen Debatte um Sterbehilfe in Deutschland wird immer wieder auf die vermeintliche Lösung hingewiesen, die Palliativmedizin flächendeckend zu stärken. Das Leiden der Patienten, so die Annahme, könnte durch eine umfassende palliativmedizinische Versorgung stark reduziert und somit der Todeswunsch relativiert werden. Doch: kann das funktionieren?

| 6 min Lesedauer

Ob man sich mit der Erstellung einer Patientenverfügung, dem Advanced Care Planning oder der aktuellen Debatte um Sterbehilfe in Deutschland auseinandersetzt: Wer sich mit dem Lebensende beschäftigt, stößt unweigerlich auf den Begriff Palliativmedizin. Aber was genau hat es damit auf sich?