WIR SPRECHEN ARZT.
Jetzt Patientenverfügung erstellen.

Ihr Notariat & DIPAT:
Eine ideale Partnerschaft

„Patientenverfügungen bedürfen keiner Mitwirkung eines Notars“

Das schreibt Weigl in NotBZ 2016, 89 (Heft 03). Er weist zu Recht darauf hin, dass Patientenverfügungen in erster Linie medizinische Dokumente sind. Mit seinem Urteil vom 6. Juli 2016 unterstreicht der Bundesgerichtshof diese Tatsache. Er fordert eine präzise und explizite Benennung aller medizinischen Maßnahmen, die ein Patient nicht mehr wünscht. Einerseits wird hierfür die Hinzuziehung eines Arztes empfohlen; zum anderen eine regelmäßige Anpassung an den Stand der Medizin.

 

DIPAT ist medizinischer Spezialist – kein Rechtsberater

Unser ärztlicher Onlinedienst DIPAT ist daher die ideale Ergänzung Ihres Notariats. Mit DIPAT erstellt Ihr Mandant seine Patientenverfügung vollständig selbst zu Hause am Computer – noch vor Termin in Ihrer Kanzlei. DIPAT liefert umfassende Beratung auf fachärztlichem Niveau und eine Patientenverfügung sofort zum Ausdrucken und Unterschreiben. Die unterschriebene Verfügung kann bei DIPAT direkt online hinterlegt werden. So steht sie jederzeit zum Notfallabruf bereit. Einmal hinterlegt, wird der DIPAT-Nutzer regelmäßig per Email an alle medizinischen Aktualisierungen erinnert. Das Deutsche Ärzteblatt bestätigt: DIPAT „sichert Wirksamkeit“ (Ausgabe vom 26.2.16).

DIPAT ist ein medizinischer Spezialist und führt zu keiner Zeit Rechtsberatung durch. In allen Fragen, die eine Rechtsberatung erfordern könnten, beispielsweise bei Vorsorgevollmachten, verweisen wir ausdrücklich auf die Expertise von Notaren und Anwälten. So ergänzt DIPAT optimal Ihr Notariat.

Alle Informationen über das DIPAT und seine Nutzung finden Sie hier.

 

Kostenlose DIPAT-Nutzung für Notare & Mitarbeiter 

Als Notarin/Notar oder Mitarbeiter/-in eines Notariates nutzen Sie DIPAT vollständig kostenfrei. Hier geht es zum entsprechenden Antrag.

Fällt sofort ins Auge: Signalaufkleber für die Gesundheitskarte – mit Abrufcode für die vollständige Patientenverfügung.
Rückruf vereinbaren