Aktuelles
Mann, Sieber! Satire im Krankenhaus

Schwarzer Humor über Leben und Tod: Eine Video-Empfehlung

1 min Lesedauer

20. Juli 2017

Die politische Late Night Show aus dem ZDF “Mann, Sieber!” traf den Nagel auf den Kopf. Was in der Realität zweifellos dramatischer und komplizierter ist, wurde hier kabarettistisch in wenigen Minuten erklärt: Die Diskrepanz zwischen dem, was eine Sterbende und ihre Angehörigen möchten und dem, was eine gewinnorientierte Klinik möchte.

 

Warum ist dieses Video so bittersüß? Weil es mit viel schwarzem Humor durchaus realitätsnahe Szenarien darstellt. Zum Beispiel dieses: Die “Oma Ilse” ist verstorben, doch der Chefarzt denkt gar nicht daran, die Verstorbene beerdigen zu lassen. Stattdessen wird sie wiederbelebt und in einem komatösen Zustand am Leben erhalten. Das ist inzwischen medizinisch möglich und wird tatsächlich (in Ausnahmefällen!) praktiziert. Welche Rolle die Patientenverfügung der “Oma Ilse” dabei spielt, erfahren Sie im Video.

Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie das Video auf sich wirken. Es regt Sie bestimmt zum Nachdenken an.

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Chen Paul (18.09.2017 - 20:13 Uhr)

    Inhalt gefällt mir, Richtung stimmt – aber weniger Dampf wäre wirkungsvoller und käme besser an!

  2. K.Hobucher (22.09.2017 - 13:00 Uhr)

    soviel Klamauk hilft leider nicht (bei mir persönlich) um eine persönliche Entscheidung zu treffen.

    • Franziska Weber (22.09.2017 - 13:12 Uhr)

      Stimmt, da gebe ich Ihnen Recht. Das Kabarettstück kann das Problem nur deutlich machen. Für Lösungen sind wir zuständig! Hilft Ihnen vielleicht eine persönliche Beratung bei der Entscheidung? Gerne können Sie uns Mo-Fr 9-17 Uhr unter 0341 392 93 560 anrufen.

  3. Dr. Jörg Lisicki (10.04.2018 - 11:28 Uhr)

    Dr. Jörg Lisicki (10.04.2018 – 11:26)
    zugegeben, Schwarzer Humor, aber aus meiner Sicht der richtige Weg, um
    den ernsten Hintergrund des Themas aufzuzeigen.

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder